Digitale Ökosysteme

Systeme, Daten und Touchpoints intelligent verknüpft.

Der gute Plan für Ihre digitale Zukunft.

Traditionelle Geschäftsmodelle stehen immer stärker unter Druck, sich der digitalen Entwicklung anzupassen und diese möglichst aktiv mitzugestalten. Die zunehmende Digitalisierung mit zahlreichen Touchpoints, stellt für viele Unternehmen eine große, neue Herausforderung dar. Abhilfe schafft die Konzeption eines digitalen Ökosystems – unter Berücksichtigung von Unternehmenszielen, bestehenden Strukturen sowie den wirtschaftlichen und personellen Unternehmensressourcen.

Eine Herausforderung die Chancen birgt.

Am Anfang steht die Überprüfung der Unternehmensabläufe und des digitalen Status Quo, mit dem Ziel, einen innovativen Ansatz zur intelligenten Verknüpfung von Anwendungen und Services für Kunden, Partner und Mitarbeiter zu erarbeiten. Als Ergebnis ergibt sich ein digitales Ökosystem als kunden- und leistungsorientiertes Netzwerk. Unternehmensrelevante Services und Prozesse werden auf Basis einer zentralen digitalen Plattform gebündelt, die verschiedenste Kanäle und Touchpoints effektiv bespielt und miteinander verknüpft.

E-Commerce mit System

Ein systematisch geplantes, skalierbares E-Commerce-System berücksichtigt nicht nur den Status Quo Ihrer aktuellen Software-Umgebung (ERP, CRM), sondern antizipiert auch deren Weiterentwicklung. Kombiniert mit einem passenden Shopsystem und sinnvollen Erweiterungen wie ein PIM oder eine ausgeklügelte Suche, sind auch eine Internationalisierung oder die Anbindung an offene oder geschlossene Marktplätze (Amazon, Ebay, Google Shopping, Facebook Shop)  jederzeit unproblematisch realisierbar.

Vernetzte Prozesse

Eine systematische Verknüpfung interner und externer Anwendungen bündelt und optimiert die gesamten Prozesse der Zusammenarbeit und Kommunikation mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern in einem ganzheitlichen Ansatz.

Daten als Ressource

Digitale Ökosysteme etablieren Daten – neben Personal, Technologie oder Kapital – nachhaltig als strategische Unternehmensressource. Unabdingbar für Industry 4.0 sowie moderne CRM- und Logistikprozesse.

Touchpoint mapping

Gemeinsam mit Ihnen identifizieren wir die digitalen Touchpoints aller Akteure rund um Ihr Unternehmen – intern wie extern.

Channel planning

Clever geplante, sichere Datenströme helfen, nicht aufs falsche Pferd zu setzen und notwendige Kanäle nachhaltig zu optimieren.

Antizipation

Mit systematischem Weitblick können wir aus Daten und Vorgängen der Vergangenheit lernen und zukünftige Entwicklungen antizipieren.

Skalierbarkeit

Skalierbare Geschäftsmodelle bedingen die strategische Planung und den Einsatz flexibler, offener, gegebenenfalls tauschbarer Tools.

Kann das auch eine Lösung für unser Unternehmen sein?

Bei digitalen Ökosystemen denken Sie vielleicht zunächst an Start-up- oder Technologieunternehmen und ganz sicher waren diese Unternehmen Pioniere in diesem Bereich. Heutzutage entwickeln sich strukturierte, qualitativ hochwertige Daten für immer mehr Unternehmen zu einer wertvollen Ressource, so dass es nahezu unabdingbar wird, Software, Hardware, Technologien sowie die Belegschaft strategisch zusammenzuführen und in einem System abzubilden, das Potenziale erkennt und Entwicklungen antizipiert.

Die Frage lautet demnach nicht, ob man überhaupt ein Ökosystem entwickelt, sondern vielmehr, wann man als Unternehmer den ersten Schritt in eine digitale Zukunft geht.

Michael Siener – bgp e.media

Direktkontakt:

Rufen Sie mich an oder senden Sie mir eine E-Mail, wenn es darum geht für Ihre Marke, Ihr Produkt oder Unternehmen ein unverwechselbares Erscheinungsbild oder erfolgreiche Marketingstrategien zu entwickeln.

Ihr Ansprechpartner:

Michael Siener
Konzeption, Beratung, Projektmanagement
Telefon: +49 208 409630-11
E-Mail: siener@bgp-emedia.de